HOME
NEWS
DRUCKEN
SUCHE
INTERN
dglscripts.com
Banner

Eigenverantwortliche Schule
 
AKTUELL PDF Drucken E-Mail

An dieser Stelle informieren wir Sie in unregelmäßigen Abständen über die neuesten Entwicklungen, unsere aktuellen Projekte und interessante Veranstaltungen.

 28.11.2013

 Hessischer Schulleitungskongress in Neu-Isenburg, 9:00 Uhr - 16:30 Uhr

Unterrichtsentwicklung - Kernaufgabe von Schulleitung, Referenten Prof. Diethelm Wahl, Regine Berger; Moderation: Peter Hanack
 Sept. 2013
 IHS Landesdelegiertenversammlung in Gelnhausen
 18.06.2013
Arbeitssitzung des Geschäftsführenden Vorstandes an der Hermann-Hesse-Schule in Obertshausen
 21.05.2013

 IHS-Vorstand hat zweites Arbeitstreffen mit den Sprecherräten von Grundschulleitungen aus Darmstadt und Frankfurt am Main

Nora Zerenner, Ingrid König und Matthias Doebel haben ihr zweites Arbeitstreffen mit den frankfurter und darmstädter Sprecherräte. Grundsätzliche Positionen werden erörtert.

 16.05.2013

Anhörung des Kulturpolitischen Ausschusses zu dem Gesetzentwurf der Fraktion der SPD für ein Gesetz über die Neuregelung schulischer Inklusion in Hessen

Gottlieb Burk und Matthias Dobel tragen dem Kulturpolitischen Ausschuss im Hessischen Landtag die IHS Verbandsstellungnahme vor. Den Gesetzentwurf finden sie unter: http://www.spd-fraktion-hessen.de/meldungen/23229/128452/Heike-Habermann-SPD--UN-Konvention-umsetzen--Inklusion-staerken.html 

Stellungnahme im Originaltext

08.04.2013

 Ehrenvorsitzender Hans-Walter Krämer erhält den Landesehrenbrief

Schuldezernetin Rose-Lore Scholz überreicht Hans Walter Krämer im Rahmen einer großen Feier den Landesehrenbrief des Landes Hessen. Die Laudatoren heben die außergewöhnlichen Verdienste des Wiesbadener Schulleiters hervor. Sichtlich gerührt nimmt der Geehrte die Urkunde unter großem Applaus entgegen.

 

 26.02.2013

IHS Vorstand hat Arbeitstreffen mit den Sprecherräten von Grundschulleitungen aus Darmstadt und Frankfurt am Main

Nora Zerenner, Annette Spichal, Ingrid König und Bernhard Jäger diskutieren die dramatische Situation der Schulleitungen an hessischen Grundschulen. Unter anderem werden die Aspekte mangelnde Leitungszeit, Besoldung, fehlende personelle Unterstützungssysteme, fehlender Nachwuchs, und die allgemeine Arbeitsverdichtung erörtert.

 15.02.2013
 Klausurtagung des IHS in Bad Soden-Saalmünster
 16.01.2013

 IHS Vorstand hat Arbeitstreffen mit der Kulturministerin im HKM

Die Vorstandsdelegation mit Sabine Weiss, Michael Weis, Nora Zerenner, Cornelie Seedig, und Matthias Doebel besuchen die Kultusministerin dorthea Henzler im HKM. Unter anderem werden die Schwerpunkte Inklusion, Situation der Grundschulleitungen, Sozialindex und G8/ G9 erörtert. 

 15.01.2013
Treffen des Geschäftsführenden Vorstandes in Obertshausen an der Hermann-Hesse-Schule. Vorbereitung der Klausurtagung Februar 2013
08.-10.11.2012

ASD Herbsttagung in Kassel – Schwerpunkte werden unter anderem sein „Die Belastung von Schulleitungen“ von Prof. Huber PH Zug

15.11.2012

Landesvorstandssitzung im Bildungshaus in Gelnhausen

5.09.2012

Treffen des Geschäftsführenden Vorstandes in Obertshausen an der Hermann-Hesse-Schule. Festlegung der strategischen Ziele und Planungen der kommenden Landesvorstandssitzung.

 30.08.2012

Gespräch mit der Arbeitsgruppe „Inklusion“ mit Hr. Bognar im Hessischen Kultusministerium. Es fand ein ausführliches Gespräch zu unserem 16 Punkteplan statt. Das  Protokoll wird nach der Freigabe durch Hr. Bognar  im internen Bereich zu lesen sein.

 30.08.2012

Stellungnahme des IHS zur mündlichen Anhörung des Kulturpolitischen Ausschusses zu dem Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU und FDP zur Reform der Organisationsstruktur der Schulverwaltung (Landesschulamt).

24.08.2012

Aktuelle Stellungnahme des IHS zum geplanten Gesetzesentwurf der Fraktionen CDU und FDP für ein Gesetz zur Reform der Organisationsstruktur der Schulverwaltung (SchVwOrgRG).

 03.06.2012

Der Landesverband arbeitet neben den tagespolitischen Stellungnahmen sowie bildungs- und führungsethischen Grundfragen,  aktuell an vier zentralen Projekten:
1. Salutogenes Schulmanagement –  salutogenes Selbstmanagement
2. Intensivierung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
3. Schulleitungskongress 2013 „Unterrichtsentwicklung – Kernaufgabe von Schulleitung“
4. Inklusion

Gruppenarbeit Landesvorstandssitzung 2012
Projektgruppe Salutogenes Schulmanagement –  salutogenes Selbstmanagement
Landesvorstandssitzung 2012

 

 22.05.2012
 Landesvorstandssitzung in Gelnhausen

In den neuen Sitzungsräumen des IHS, im Bildungshaus Gelnhausen, hält der Landesvorstand seine Sitzung vor der Sommerpause ab. Ein zentraler Schwerpunkt der Sitzung war der Vortag von Ulrich Steffens (IQ) zu dem Thema "Visible Learning" von Professor John Hattie. In seiner Metaanalyse stellt der namhafte australische Professor Wirkungsfaktoren für die Verbesserung der kognitiven Lernleistungen von Schülerinnen und Schülern dar. Seine Studie umfasst die Analyse von über 50.000 Studien und über 240 Mio Schülerinnen und Schülern, eine Arbeit, die weltweit einzigartig ist und die Wirkungskraft der PISA Ergebnisse 2000 wohlmöglich noch übertreffen wird.

Steffens auf Landesvorstandssitzung 2012

Dem Referenten  gelingt es in anschaulicher Weise den angloamerikanischen Bezugsrahmen zu skizzieren, ohne dessen Kenntnis die Studie nicht verständlich ist und zu falschen Rückschlüssen führt.

Die Vorstellung der Studie "Visible Learning" wird auf unserem Schulleiterkongress 2013 ein Schwerpunktthema sein. Sollten Sie bereits jetzt schon Interesse haben, schauen Sie unter den Links:

http:/www.visiblelearning.de/

http:/www.youtube.com/watch?v=sng4p3Vsu7Y

 

 01.04.2012
16 Punkte Plan Inklusion

In der Bundesrepublik Deutschland ist die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung nach Abschluss eines Ratifizierungsverfahrens am 26. März 2009 in Kraft getreten. Der Landesverband des IHS stellt ausdrücklich fest, dass seine Mitglieder Inklusion befürworten und sinnvolle Veränderungen in Richtung einer „Schule für alle“ gerne mittra-gen, wenn diese unter Berücksichtigung angemessener Bedingungen erfolgen. Deshalb be-gleiten wir den Inklusionsprozess aktiv. Dabei haben wir vorrangig das Wohl aller Kinder im Auge, darüber hinaus auch das Wohl der die Kinder betreuenden Lehrkräfte. Denn nur in einem persönlichen Kontext wird inklusive Bildung und Erziehung gelingen, werden die dafür notwendigen Haltungen sich entwickeln können. In diesem Zusammenhang sehen wir Inklu-sion als Prozess der Veränderung der Gesamtkultur in unseren Schulen. Gemeinsames Ziel ist es, kein Kind auszugrenzen.

Lesen Sie hierzu das Schreiben an die Kultusministerin...

In der nächsten Ausgabe der b:sl unseren Bericht dazu,

 

 09.11.2011
Schulleitungsstudie Hessen

Der IHS beteiligt sich an der Schulleitungsstudie Hessen, die vom Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie IBB (Zug), unter Leitung von Professor Huber, durchgeführt wird. Ziel dieser Studie ist es, wissenschaftliche Erkenntnisse über die Arbeitssituation von Schulleiterinnen und Schulleitern zu gewinnen, unter besonderer Berücksichtigung des Spektrums an Tätigkeiten, die sie belasten (Belastungsfaktoren). Ferner sollen aufgrund der Belastungsfaktoren Handlungstypen ermittelt werden sowie Zusammenhänge zwischen Handlungstypen bzw. dem Belastungsempfinden und individuellen Faktoren (z.B. berufsbiografische Aspekte) bzw. institutionellen Faktoren (z.B. Arbeitssituation) herausgefunden werden.

 27.10.2011
Der IHS Landesvorstand definiert die künftigen Arbeitsschwerpunkte.

Vier zentrale neue Aufgabenbereiche werden in den kommenden Jahren die Arbeit des Landesvorstands bestimmen: Neben einem  pädagogischen Kongress im kommenden Schuljahr  und einer Stärkung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, wird sich der Verband eingehend mit dem Thema Schulleitungsgesundheit und Belastungserleben  auseinandersetzen. Hierzu nimmt der Verband in den kommenden Wochen an einer unabhängigen länderübergreifenden Schulleitungsstudie teil.

Darüber hinaus wird die Arbeit durch tagespolitische Fragestellungen bestimmt. Das Projekt der Selbständigen Schule hat mit der Zuteilung eines Schulbudgets zu Beginn des Jahres erste konkrete Formen angenommen. In diesem Zusammenhang wird der Verband im Februar 2012, das heißt rund ein Jahr nach der Einführung, eine Stellungnahme abgeben. Des Weiteren wird das Thema Inklusion das gesamte Schulsystem in den kommenden Jahren  bestimmen. Kein einfaches Unterfangen, bedenkt man die allgemeinen Sparmaßnahmen auf  Bundes- und Landesebene.

Von übergeordneter Bedeutung jedoch wird in den kommenden Jahren die Frage nach einem Bildungsethos und damit verbundenen Schulethos sein, in diesem Zusammenhang ist auch die Entwicklung eines systemübergreifenden  Führungskodex zu sehen. Letztlich führt das zur Frage nach einem Menschenbild und der Frage, wie Schule die ihr anvertrauten Menschen in den kommenden Jahren auf sich stetig beschleunigende globale Veränderungen vorbereiten kann, so Matthias Doebel, der Landesvorsitzende des Interessenverbandes Hessischer Schulleiterinnen und Schulleiter. Unterstützung erhält der IHS in dieser Ausrichtung von namhaften Philosophen, wie zum Beispiel Prof. Claus Günzler, der den Verband  bereits bei seiner Leitbildentwicklung unterstützt hat.

 17.05.2011
Der neue IHS-Vorstand, gewählt auf der Landesdelegiertenversammlung, 17.05.2011, Friedberg
 

 

 03.03.2011
 Fachtagung "Selbstständige Schule - Gestaltung in der Praxis

Zielgruppe Schulleitungen                                                                                   Ort: IHK Frankfurt, Börsenplatz 10

Der IHS wird für den Workshop Selbstständigkeit und ihre Chancen für kleinere Schulsysteme verantwortlich sein. Einladung folgt.

 

 01.01.2011
 Der IHS hat einen neuen Rechtsberater,

Herrn RA Uwe Steinkrüger, Fachanwalt für Verwaltungsrecht. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an Ihren Kreisvorsitzenden oder die Geschäftsstelle.

 

 08.12.2010
Hessisches Schulgesetz wird geändert

Der IHS hat eine Stellungnahme im Beteiligungsverfahren zur Änderung des HSchG erarbeitet. Der Gesetzentwurf sieht im Wesentlichen folgende vier Änderungen vor:

  • Stärkung der Eigenverantwortung und Selbstständigkeit der Schulen
  • Weiterentwicklung der Schulaufsicht u.a. in Richtung Beratung und Unterstützung
  • Weiterentwicklung des Anspruchs auf sonderpädagogische Förderung (Inklusion)
  • Weiterentwicklung der Qualität schulischer Bildung (Kerncurricula)
  • Stärkung des Profils der Realschule (qualifizierender Realschulabschluss)
  • Konkretisierung der Partizipationsrechte der Eltern 
  • Weiterentwicklung der Haupt- und Realschulen zu Mittelstufenschulen
06.12.2010
 Stellungnahme IHS "Kleines Budget"
04.11.2010
 IHS-Vorstand bei Kultusministerin Henzler

Im Mittelpunkt eines Vorstandsgesprächs mit der Ministerin und einigen Referenten stehen die Themen

  • Selbstständige Schule
  • Inklusion
  • Rolle der Staatlichen Schulämter
 29.10.2010
 Hessisches Lehrerbildungsgesetz wird geändert

Der IHS erarbeitet derzeit eine Stellungnahme im Beteiligungsverfahren zur Änderung des Lehrerbildungsgesetzes. Der Gesetzentwurf sieht im wesentlichen folgende vier Änderungen vor:

  • Verkürzung der Vorbereitungszeit auf 21 Monate
  • Neue Einstellungstermine: 1. Mai und 1. November
  • Reduzierung der bewerteten Module
  • Strukturelle und inhaltliche Anpassung der Ausbildungsfächer
 07.10.2010
 AG "Leitbild IHS" tagt mit Prof. Dr. Claus Günzler

Prof. Günzler, ein renommierter Hochschullehrer der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe (im Ruhestand), hat sich bereit erklärt, den IHS bei der Erstellung seines Leitbildes aus seiner philosophischen Sicht professionelle zu unterstützen.

 
 04.10.2010
 Landesweite Arbeitsgruppe "Inklusion"

Der IHS ist ein Teilnehmer der "landesweiten Arbeitsgruppe zur Umsetzung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen". Fachvertreterinnen und -vertreter, die vom Hessischen Ministerium für Arbeit, Familie und Gesundheit sowie vom hessischen Kultusministerium benannt wurden, treffen sich zu einer ersten Fachveranstaltung in Butzbach.

 

 10.06.2010
 Konstituierende Sitzung der Arbeitsgruppe Leitbild

Heute hat die AG "Leitbild des IHS" in Wiesbaden mit ihrer Arbeit begonnen. Die sechs Mitglieder Annette Spichal, Uli Böttcher, Matthias Doebel, Bernhard Jäger, Hans-Walter Krämer und Michael Weis erarbeiten im Auftrag des Landesvorstandes in Abstimmung mit allen Mitgliedern ein gemeinsames Leitbild unseres Verbandes.

 01.06.2010Schulische Selbstständigkeit und IQ
Nora ZERENNER und Matthias DOEBEL nehmen gemeinsam mit dem Landesvorsitzenden Hans-W. KRÄMER an einem Gedankenaustausch über IQ-Leistungen zur systemischen Unterstützung der Gestaltungsaufgabe auf dem Weg zur schulischen Selbstständigkeit teil, zu dem Bernd SCHREIER eingeladen hat. 
 28.05.2010Beteiligungsverfahren „Zusammenarbeit von Schule und Betrieb“
In seiner Stellungnahme im Rahmen des Beteiligungsverfahrens zum Entwurf „Erlass über die Zusammenarbeit von Schule und Betrieb im Bereich der allgemeinbildenden und der berufsbildenden Schulen“ stimmt der IHS der Reduzierung wesentlicher Inhalte der beiden Vorgängererlasse über die Zusammenarbeit von Schule und Betrieb sowie Betriebspraktika in beruflichen Schulen zu.   
 27.05.2010IHS beim Workshop ASD – KSD stark vertreten
An dem Workshop in Tabarz/Thüringen vom 27. bis 29.Mai  zum Thema „Eigenständige Schule – unsere gemeinsame Aufgabe“ nehmen neben dem ASD-Vorsitzenden Bernhard JÄGER (Frankfurt) auch die KV-Vorsitzenden Wiesbaden/Rheingau-Taunus-Kreis Nora ZERRENER und Offenbach Michael WEIS teil. Wir werden über die Ergebnisse berichten.
 26.05.2010Treffen Stabsstelle HKM mit Arbeitsgruppe Grundschule
In einem zweistündigen Gespräch erörterten Nora Zerenner, Wolfgang Kaupe und Matthias Doebel mit Sabine Keitel von der Stabstelle (HKM) grundschulspezifische Fragen zu den Bereichen Budget, Personal, Qualitätsmanagement und Organisation. Die ausführliche Darstellung finden Sie in Kürze unter "Verbandsarbeit". 
26.05.2010IHS fordert Einführung eines Sozialindex
Die Qualität der Arbeit von Schulen gleicher Schulform, aber mit Schülern aus unterschiedlichen Sozialräumen ist objektiv zu gewichten. Der IHS fordert erneut die Einführung eines Sozialindex auf wissenschaftlicher Grundlage ohne zusätzliche Arbeit für die Schulen und auf dieser Grundlage eine chancenausgleichende personelle und finanzielle Ausstattung. 
19.05.2010IHS-Landesvorstand verfasst Stellungnahme zu Lernstandserhebungen 3
Der LV kritisiert heftig den Rahmen und den Schwierigkeitsgrad der diesjährigen Lernstand-serhebungen 3. Den Wortlaut der Stellungnahme entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Download unter „Verbandsarbeit“. 
19.05.2010 IHS-Landesvorstand verfasst Stellungnahme zu Abschlussarbeiten 9 und 10
Mit der Überschrift „HKM gefährdet die Akzeptanz der Abschlussprüfungen durch mangelhafte Vorbereitungen“ reagiert der LV auf die diesjährigen Abschlussarbeiten, deren Bewertungsschlüssel für das Mathematik der Realschule nachträglich so weit verändert wurde, dass man mit 34% der erreichbaren Punkte noch eine ausreichende Leistung erhält. (vgl. Download unter „Verbandsarbeit“)  
19.05.2010   LV beschäftigt sich erneut mit dem Thema INKLUSION
Nach unserer ersten Auseinandersetzung mit dem Thema INKLUSION im Frühjahr 2009 (vgl. Stellungnahme auf unserer Homepage unter Verbandsarbeit vom 26.09.2009) und den Beiträgen in der b:sl vom Januar 2010 wird sich der Landesvorstand in seiner Sitzung am 19.05.2010 erneut mit diesem Thema beschäftigen. Eingangsreferaten von Bernhard Jäger (IHS) sowie Frau Hausmanns (Bundesarbeits-gemeinschaft Gemeinsam leben – gemeinsam lernen e.V.) wird sicher eine intensive Diskussion folgen. (Hans-W. Krämer) 
05.05.2010  Gespräch mit HKM zum Thema Sozialindex
Unterschiedliche  Herkunft von Schülerinnen und Schülern in den Einzugsgebieten verschiedener Schulen erfordert unterschiedliche Ressourcen. Bevor eine Diskussion über die Notwendigkeit und den Umfang dieser Ressourcen beginnt, muss als Grundlage über die Erhebung  der Sozialindizes gesprochen werden. Eine Gruppe des Geschäftsführenden Vorstands des IHS wird im Mai 2010 ein Fachgespräch mit  der entsprechenden Arbeitsgruppe des HKM führen. Selbstverständlich werden wir unsere Mitglieder zeitnah über den neuesten Stand in diesem Zusammenhang informieren. (Hans-W. Krämer)  
 21.04.2010 Anpassungen der Rahmenbedingungen für eine "Selbstständige Grundschule"
Anfrage der IHS Arbeitsgruppe Grundschule an die Stabsstelle Hessisches Kultusministerium
  
 
  Dienstag, 21. Oktober 2014